Anja Jaenicke beantwortet den Fragebogen von Marcel Proust

Der berühmte Fragebogen, der in Wahrheit gar nicht von Proust stammt Das Ausfüllen des nach dem berühmten französischen Schriftsteller Marcel Proust (1871-1922) benannten Fragebogen war um die Jahrhundertwende ein beliebtes Gesellschaftsspiel. Dabei hat der Autor des epischen Jahrhundertromans „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“[…]

Share
weiterlesen …

Frank Schirrmacher in Memoriam

Requiem für einen mündigen Bürger Dass ein Mensch stirbt ist empörend genug. Wenn mit ihm eine kritische öffentliche Stimme versiegt, wird es furchtbar. Und eine wahre Katastrophe ist es, wenn es so wenige von seinesgleichen gibt, dass man Angst haben muss, mit dem Tod eines[…]

Share
weiterlesen …

bibo Loebnau: Schorsch Clooney, die Landluft und ich

Interview mit der Berliner Autorin bibo Loebnau über ihren zweiten Roman, der ab sofort als eBook im books2read-Verlag erhältlich ist. Michael Scholten: Worum geht es in „Schorsch Clooney, die Landluft und ich”? bibo Loebnau: Die Klatschreporterin Ina Franks braucht nach einem Hörsturz dringend Ruhe. Die findet[…]

Share
weiterlesen …

Der Schweizer Schriftsteller Urs Widmer ist tot

Literaturkritiker Jörg Magenau beschreibt den Schriftsteller als lebensbejahenden Menschen Urs Widmer habe mit seinen Erzählungen den Tod zurück ins Leben geholt und die Tragik des Todes in etwas Heiteres verwandelt, sagt Jörg Magenau über den verstorbenen Schweizer Autor. Er sei ein Meister der sinnlichen Beschreibung[…]

Share
weiterlesen …

Der Medienkünstler und Theoretiker Peter Weibel wird 70

 Der Datenaktivist Was haben die Chicks on Speed mit «The Matrix» und Telefonsex zu tun? Der Medienfreak Peter Weibel bringt sie alle zusammen. Wir gratulieren ihm zum Siebzigsten. Er hat die Sache mit dem Sex in der Stadt, den keiner mehr so richtig hat, schon[…]

Share
weiterlesen …

Georg Schrimpf (* 13. Februar 1889; † 19. April 1938)

„Die unzerstörbare Macht des deutschen Gemüts“ Der Maler Georg Schrimpf musste lange auf die Anerkennung seines Werkes warten. Und dann wurde es ausgerechnet von Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß wahrgenommen. Schrimpfs Tod bewahrte ihn vor dem Pakt mit den Nazis. Vor 125 Jahren wurde der Vertreter[…]

Share
weiterlesen …

Matt Dillon wird 50

Hollywood-Schauspieler Matt Dillon feierte am 18. Februar 2014 seinen 50. Geburtstag. Der ehemalige Teenagerstar spielte in außergewöhnlichen Arthousefilmen wie RUMBLE FISH und DRUGSTORE COWBOY, ebenso in der überdrehten Erfolgskomödie VERRÜCKT NACH MARY und dem Drama L.A. CRASH, in dem er als rassistischer Polizist brillierte. 2002[…]

Share
weiterlesen …

Zum Tod von Maximilian Schell

Der Schönste der Untergeher Er wirkte wie von Anton Tschechow erfunden. Dunkle, schöne, zukunftslose Melancholie. Wenn Maximilian Schell die Bühne oder die Leinwand betrat, wurde alles langsamer und leiser. Aber das war immer eine Ruhe vor dem Sturm. Manchmal kam er, manchmal auch nicht. Das[…]

Share
weiterlesen …

Goldener Ehrenbär der Berlinale 2014 für Ken Loach

Mehr als die Verhältnisse Ken Loach ist die Hommage der 64. Berlinale  gewidmet. Wohl kaum ein Regisseur hat das so sehr verdient wie er Jetzt ist es also so weit. Ken Loach ist ein Klassiker. Mit Retrospektiven und den dazugehörigen Zeitungsartikeln geehrt. Das ist einerseits wunderbar, denn[…]

Share
weiterlesen …

Zum Tod von Philip Seymour Hoffman

  Filmstills 1.) Erwachend. Am Morgen. Sein Blick in den Spiegel. Den Anderen erblicken. Das Ich, das fremde Wesen. Spiegel als Paralleluniversum. Wer erwacht? Wer steht auf? Der dort? Ich? Wer ist das? Abtasten. Mit dem eigenen Blick im Abbild stochern. Suchtsuche. Versuch, sich einzuklammern.[…]

Share
weiterlesen …

Notiz über Robert Redford

„Ich glaube an den Mythos!“ Das ist einer von Robert Redfords berühmtesten Aussprüchen, „Und ich teile die Auffassung, dass eine Kultur ohne Mythologie zum Tode verurteilt ist. Wir sind nahe daran.“ Good Grief! Amerika ohne Mythologie? Nicht solange es Hollywood gibt! Nicht solange es Kerle[…]

Share
weiterlesen …

Rainer Werner Fassbinder und seine Filme

Eine Sonderausstellung des deutschen Filmmuseums veranschaulicht die Aktualität des Regisseurs RWF. Viele Themen seiner Filme sind heute so relevant wie zu ihrer Entstehungszeit. Die in Kooperation mit der Rainer Werner Fassbinder Foundation stattfindende Ausstellung präsentiert zahlreiche Originaldokumente aus dem Fassbinder Archiv, welche die Arbeitsweise des Regisseurs[…]

Share
weiterlesen …

Dieter Hildebrandt (* 23. Mai 1927; † 20. November 2013)

      Dieter Hildebrandt war ein deutscher Kabarettist, Schauspieler und Buchautor. Bekannt wurde er als Mitbegründer der Münchner Lach- und Schießgesellschaft sowie durch die Fernsehformate Notizen aus der Provinz und Scheibenwischer, die zu langjährigen Fernseherfolgen wurden, Auszeichnungen erhielten und mehrfach zu politischen Kontroversen führten.[…]

Share
weiterlesen …

Uli Schöler: Wolfgang Abendroth und der „reale Sozialismus“. Ein Balanceakt.

Die Wandlungen Wolfgang Abendroths In seiner 2008 erschienenen Schrift „Die DDR und Wolfgang Abendroth. Wolfgang Abendroth und die DDR“ trat Uli Schöler der von Anne Nagel verbreiteten Lüge, Wolfgang Abendroth habe mit dem Ministerium für Staatssicherheit der Deutschen Demokratischen Republik kooperiert, entgegen. Er untersuchte dessen[…]

Share
weiterlesen …

Radikale Bürger – Transeuropafestival 2013, Berlin

Letzte Artikel von Ingo Arend (Alle anzeigen)

In Berlin versuchte das Transeuropafestival, ein “Europa von unten” aus der Taufe zu heben.   Europa muss geschaffen werden. Wer sich bei einem leidigen Thema ironisch aus der Patsche helfen will, flüchtet sich gern in Konrad Adenauers launigen Slogan. Eine konkrete Vision offenbart der zwar auch[…]

Share
weiterlesen …

Joel Eschbach – Faith Fading (Ausstellung)

Share

Share
weiterlesen …

Heute geht in München die deutsche Ausgabe der „Huffington Post“ online

Letzte Artikel von Ingo Arend (Alle anzeigen)

Der Qualitätsjournalismus wird deswegen nicht untergehen Dabei sein ist alles. Wenn es etwas Neues gibt. Und wenn dann noch so prominente Zeitgenossen wie Bill Clinton, Barack Obama oder Kirk Douglas im Spiel sind – wer wird dann schon Nein sagen, wenn Ariana Huffington ihm das[…]

Share
weiterlesen …

Heimat unter Strom (Leo Hiemer)

Heimat unter Strom (Regie: Leo Hiemer) Dokumentarfilm Deutschland 2013 80 Minuten Jetzt im Kino mehr Infos: www.heimatunterstrom.de   Share

Share
weiterlesen …

Marcella Hazan, die weltberühmte Kochbuchautorin, ist tot.

DIE MELDUNG:   Frau Doktor kocht am besten Marcella Hazan, die weltberühmte Kochbuchautorin, ist tot. Ihre Tomatensauce und ihre Zitronenhähnchen bereichern auch bei uns viele Haushalte. Noch am Samstag – so wusste die «New York Times» in den frühen Morgenstunden vom Montag – hat sie[…]

Share
weiterlesen …

Der Entdecker der alten Welten – Jean-Jacques Annaud wird 70 Jahre alt

Das Spielfilm-Debüt Sehnsucht nach Afrika (1976) des ehemaligen Werbefilmers Jean-Jacques Annaud erhielt gleich den Oscar als bester ausländischer Film. Hier entführte er die Zuschauer in die französisch-deutsche-Kolonialzeit von 1915. Weltberühmt wurde er mit dem „Steinzeit-Thriller“ Am Anfang war das Feuer (1981), in dem eine Gruppe[…]

Share
weiterlesen …